Grünes Band Harz Grenzweg

Harzer Grenzweg

Der Harz zählt zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Vor allem bei Wanderern und Mountainbikern ist dieses Mittelgebirge sehr beliebt, denn hier findet man eine zum Teil noch unberührte Landschaft. Zahlreiche gut ausgeschilderte Wander- und Radwege machen diese Region so beliebt.

Einer dieser Wanderwege ist das sogenannte “Grüne Band”, welches sich auf einer Länge von etwa 1.400 Kilometern immer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze quer durch Deutschland zieht. Den im Harz befindlichen Teil dieses Weges bezeichnet man auch als “Harzer Grenzweg” – eines der bedeutendsten Zeichen dieser Teilung war übrigens der höchste Berg des Harzes, der 1.142 Meter hohe Brocken.
Dieser Harzer Grenzweg verbindet auf beeindruckende Weise wunderschöne Landschaften mit kulturellen Highlights und ist daher Alt und Jung zu empfehlen.

Zahlreiche Veranstalter im Harz bieten übrigens spezielle Arrangements an; so kann man den “Harzer Grenzweg” in mehreren Tagesetappen kennenlernen. Ilsenburg, Brocken, Braunlage und Hohegeiß sind die wichtigsten Orte, welche man auf dieser Wanderung entdeckt.

Nun im Jahr 2010 jährt sich die Wiedervereinigung Deutschlands bereits zum 20. Mal. Entlang des Harzer Grenzweges gibt es aus diesem Anlass eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen – ein Urlaub im Harz ist daher besonders lohnenswert. Zahlreiche geführte Wanderungen entlang des Grünen Bandes führen den Urlauber in die sehenswertesten Orte des Harzes wie beispielsweise Benneckenstein, Sorge, Tanne, Braunlage oder Torfhaus.
In Torfhaus sollte man übrigens einen Besuch des Nationalpark Besucherzentrums nicht versäumen. Direkt vor den Toren des Brockens gelegen, hat man hier einen traumhaften Ausblick auf diesen sagenumwobenen Berg; zum anderen ist die Stadt idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Harz. Die engagierten Mitarbeiter des Besucherzentrums helfen bei der Auswahl der Routen gerne. Besonders beliebt ist der Harzer Grenzweg – auf diesem lernen Sie die schöne Natur des Harzes am besten kennen. Auf einer Länge von etwa 60 Kilometern entdecken Sie auf diesem unter anderem die Eckertalsperre, das Kloster Walkenried sowie den Wurmberg. Interessant ist ebenso die Ausstellung im Besucherzentrum – diese nimmt den Touristen mit auf eine spannende Reise durch den Nationalpark Harz. Lernen Sie die Tiere und Pflanzen dieser schönen Gegend kennen, welche schon die Dichter Goethe und Heine so faszinierte.

Kulturinteressierte Touristen sollten den zahlreichen Museen einen Besuch abstatten, welche man entlang des “Grünen Bandes” entdecken kann. Besonders erwähnenswert sind hier beispielsweise das “Brockenhaus” hoch oben auf dem Gipfel des Brockens oder auch das Heimat- und Skimuseum in Braunlage. Hier findet man einige interessante Details zur Geschichte des Wintersports im Harz und auch die Geschichte der innerdeutschen Grenze bleibt nicht unberührt.

One thought on “Grünes Band Harz Grenzweg

  1. Es ist einfach wunderbar im Hartz, man kann schön Wandern und Mountainbike fahren gehen, einfach immer wieder ein Erlebnis wenigstens noch eines der wenigen Gegenden in Deutschland wo noch eine Landschaft ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree