Mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz

SeilbahnenThale b055 Mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz
Mit der Seilbahn hinauf zum Hexentanzplatz - mit atemberaubenden Blick durch den Glasboden. Foto: Seilbahnen Thale GmbH, Fotograf: Chris Wohlfeld, Quedlinburg

Mit atemberaubenden Aussichten beginnt ein Ausflug zum Hexentanzplatz in Thale. Denn seit Beginn der Saison 2012 haben 10 von 21 Kabinen der Seilbahnen Thale einen gläsernen Boden. Die Seilbahn, die vom Bodetal aus hinauf zum Hexentanzplatz fährt, bietet somit eine zusätzliche Attraktion für die Gäste – und einen spannenden Start für einen Harz-Erlebnistag.

Das schroffste Felsental nördlich der Alpen ist beeindruckend. Bis zu 280 Meter hoch erheben sich die Granitfelsen von der Talsohle bis hinauf zum Hexentanzplatz und zur Roßtrappe. Von den Kabinen der Seilbahn aus erstreckt sich ein weiter Blick in das Tal, in das Harzvorland und über die Harzer Berge in Richtung Brocken.

Einmal bequem hinauf befördert, gibt es auf dem Hexentanzplatz so einiges zu entdecken. Durch den mystischen Wald mit moosbewachsenen Felsbrocken, wo Elfen und Zwerge hausen könnten, führt ein schmaler Weg zur Walpurgishalle. Bereits 1901 wurde dieses Blockhaus dem altgermanischen Stil nachempfunden erbaut. Göttervater Wodan wacht über der Eingangshalle – mit einem Auge den entfernten Brocken fest im Blick. Im Inneren der Halle zeigt das heutige Museum auf fünf Großgemälden Szenen der Walpurgisnacht aus Goethes Faust sowie weitere Ausstellungsstücke zu den Mythen und Sagen im Harz.

In den Sommermonaten ist das Harzer Bergtheater Anziehungspunkt. In der Saison von Mai bis September wird dieses Freilichttheater, eines der ältesten Naturtheater Deutschlands, mit Oper, Operette, Schauspiel, Musical und speziellen Kinder- und Jugendaufführungen bespielt. Von den im Halbkreis angelegten Rängen haben rund 1.350 Zuschauer besten Blick auf die Bühne sowie weit in das Harzvorland.

Rasant wird es für Groß und Klein im Harzbob. Die Allwetterrodelbahn startet am Hexentanzplatz. Auf Schienen wird hier hinab ins Tal gesaust. Zurück am Startpunkt kann, wer möchte, ein Erinnerungsfoto erstehen.

SeilbahnenThale b031 Mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz
Spaß bei einer rasanten Fahrt mit dem Harzbob - Foto: Seilbahnen Thale GmbH, Fotograf: Chris Wohlfeld, Quedlinburg

Luchse, Wölfe, Braunbären oder Waschbären: Tiere, die im Harz einmal heimisch waren oder es noch sind, gibt es im Tierpark auf dem Hexentanzplatz zu sehen. In dem naturbelassenen Landschaftspark mit seinem 200 Jahre alten Buchenbestand fühlen sich 70 Tierarten in ihren großen Gehegen wohl. Hier können die sonst scheuen Waldbewohner einmal aus der Nähe betrachtet werden.

Ein Ausflug zum Hexentanzplatz bietet Spaß und tolle Erlebnisse für die ganze Familie. Von Braunlage aus ist Thale in 45 Minuten Autofahrt erreichbar. Während der Fahrt durch die harztypische Landschaft gibt es viel zu entdecken, so dass die Zeit wie im Fluge vergeht.

One thought on “Mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree