Stolberg – Perle des Südharzes

stolberg Stolberg – Perle des Südharzes
Das Stolberger Rathaus ohne Innentreppen – architektonische Kuriosität von 1454

Ein Ausflug in die Fachwerkstadt Stolberg, 40 Kilometer von Braunlage entfernt, kommt einer Reise in die Vergangenheit gleich. Der kleine Ort liegt malerisch in drei Tälern, umgeben von weiten Laubwäldern und überragt von dem Stolberger Schloss. Die Straßen und Gassen sind gesäumt von bunten Fachwerkhäusern unterschiedlicher Jahrhunderte.  Denkmalschutz wird hier groß geschrieben, denn nur so kann das geschlossene historische Stadtbild erhalten bleiben – gern genutzt auch als Filmkulisse. Stolberg, die Europa- und Thomas-Müntzer Stadt im Südharz, steht häufig im Schatten der bekannten Fachwerkstädte des Harzes, wie Goslar, Wernigerode und Quedlinburg. Doch bei einem Bummel durch die Gassen, einer Kaffeepause in der Sonne vor dem Rathaus oder einer kleinen Wanderung mit Blick auf den Ort und das Schloss lässt sich die besondere Atmosphäre am besten genießen.

Das Stolberger Schloss ist seit 2002 im Besitz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und nach aufwändigen Sanierungsarbeiten wieder für Besucher zugänglich. Im Südflügel des Schlosses, dem so genannten Fürstenflügel, befindet sich heute u.a. das Haus des Gastes. Die Schlosskapelle und der Rote Salon werden für stolberg2 199x300 Stolberg – Perle des SüdharzesTrauungen genutzt. Zudem wird das Schloss mit zahlreichen Veranstaltungen, Konzerten, Lesungen oder Sonderausstellungen belebt. Jährlicher Höhepunkt soll das „Rocksical“ Harzschützen werden, was 2012 erstmals im Innenhof aufgeführt wurde. Besucher erreichen das Schloss über eine Treppe, die gleichermaßen tolle Blicke über die Stadt preisgibt. Das Schloss ist für Besucher täglich außer montags von 11 bis 16 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen bis 17 Uhr geöffnet.

Doch nicht nur das Schloss ist außergewöhnlich. So verfügt das Stolberger Rathaus über keinerlei Innentreppen.  1454 erbaut, wurde das dreigeschossige Gebäude als Handelshaus, Tanzboden und Schule genutzt. Um im Erdgeschoss Lagerplatz zu sparen und die verschieden genutzten Bereiche separat zugänglich zu machen, verzichteten die Architekten auf Innentreppen. Der Zugang ins Rathaus erfolgt bis heute über die breite Außentreppe. Das Museum Alte Münze in einem der schönsten Fachwerkgebäude Stolbergs ist ebenso wie das Kaffee-Maschinen-Museum mit 250 Exponaten ein Besuch wert.

Stolberger Spezialitäten, wie die „Lerchen“ – wohlschmeckende, herzhafte Würstchen – oder frisches Gebäck der Bäckerei Friwi, sorgen für die passende Stärkung ehe es wieder auf den Rückweg nach Braunlage geht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree