Geschichtliches zum Harz Hotel Altes Forsthaus in Braunlage

forsthaus historisches gebaeude braunlage Geschichtliches zum Harz Hotel Altes Forsthaus in Braunlage
Das Harz Hotel Altes Forsthaus befindet sich im ältesten Gebäude von Braunlage

Das Harz Hotel Altes Forsthaus Braunlage befindet sich auf historischem Boden, im ältesten Gebäude von Braunlage. Es stammt aus dem Jahr 1658 und ist in diesem Jahr 351 Jahre alt.

Anno 1658 hat Christian Walter, Factor der Eisenhütten zu Braunlage, dieses Haus für sich gebaut. Es ist die ehemalige Faktorei der Braunlager Eisenhütten zur Verarbeitung von Eisenstein.

Die noch vorhandene Wetterfahne vom Dach des Gebäudes trägt die Inschrift CW FBLFZB 1658 (Christian Walter, Fürstlich-Braunschweigisch-Lüneburgischer Factor zu Braunlage). Die Fahne war lange Zeit ausgestellt im Heimatmuseum der Stadt Blankenburg. Heute kann die Fahne im Restaurant des Harz Hotels Altes Forsthaus Braunlage besichtigt werden.

Nach Stillegung der Hüttenwerke ging das Gebäude im Jahre 1796 in den Besitz der Braunschweigisch-Lüneburgischen Forstverwaltung über. Für fast 200 Jahre war es der Sitz des Herzoglichen, später Staatlichen Forstamtes Braunlage.

Es war Dienstgebäude und Wohnsitz des jeweiligen Verwalters des Braunlager Forstreviers, der vom Jahr 1900 an die Dienstbezeichnung Forstmeister führte.

Seit 1963 ist es das Harz Hotel Altes Forsthaus. Der Gastronom Heinz Kühne baut das Gebäude um und errichtet im eigentlichen alten Forstamtsgebäude Appartmentwohnungen. In den Nebengelassen entstehen eine Gaststätte und eine Kegelbahn. Die Kegelbahn, 1963 vom Stadtdirektor als großer Gewinn für die Stadt Braunlage  bezeichnet, wird im Jahr 1990 wieder abgerissen, die Appartmentwohnungen zu Gästezimmern umgebaut.

Seit 1958 steht das Haus unter Denkmalschutz. Es ist ein ortsgeschichtliches Denkmal, das einzige, das noch daran erinnert, daß Braunlage seine Entstehung dem Eisenhüttenwerk verdankt. Es ist ein stummer Zeuge einer ereignisreichen Vergangenheit und hat die Zeit miterlebt in der Braunlage sich vom kleinen Hüttendorf zum meist besuchten Ort des Westharzes entwickelt hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree