Archiv

Autor Archiv

Forsthausmitarbeiterinnen besuchen den Rammelsberg in Goslar

15. September 2009 Keine Kommentare
DSC 0001 web Forsthausmitarbeiterinnen besuchen den Rammelsberg in Goslar

Unser Ausflugstipp: Der Rammelsberg in Goslar Manuela Hinze (rechts) und Nadine Grof - Mitarbeiterinnen Hotel Altes Forsthaus Braunlage

In der ersten FĂŒhrung die wir gemacht haben ging es fĂŒr uns ruckelnd mit der Grubenbahn 500 Meter in den Berg zum Richtschacht. Umgeben von dröhnenden Maschinen erfuhren wir, wie die Mechanisierung der Rammelberger Bergleute, ihre Arbeit im 20. Jahrhundert verĂ€nderte und vorallem erleichterte.

In der zweiten FĂŒhrung ging es in den Roeder – Stollen, wo die Besucher des Rammelsbergs die Möglichkeit haben dieses ĂŒber 200 Jahre alte Stollensystem zu Fuß zu durchlaufen. Eine beeindruckende Maschinerie aus Strecken, WasserrĂ€dern und SchĂ€chten.

Wir tauchten ein in die geheimnissvolle AtmosphÀre der Rammelsberger Untertagewelt und die bezaubernde Farbenpracht ihrer Minerale.

Die FĂŒhrung endete ĂŒber Tage mit einem Rundgang durch die Museen in denen  ein Teil der alten Fördermaschinen, der verschiedenen Minerale und ein StĂŒck Geschichte, zur Zeit des zweiten Weltkrieges, des Rammelsberges, zu bewundern sind.

1992 wurde das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg von der UNESCO in die World Heritage List aufgenommen und gilt seitdem als Kulturerbe der gesamten Menschheit.

Sie erreichen den Rammelsberg vom Harz Hotel Altes Forsthaus in Braunlage in ca. 30 min. mit dem Auto. Die FĂŒhrungen sind fĂŒr Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet.