Wintersport Highlight in Braunlage | Weltcup Skispringen der Damen 2010

damen 250 Wintersport Highlight in Braunlage | Weltcup Skispringen der Damen 2010
Weltcup Skispringen in Braunlage

Am am 9. und 10. Januar 2010 findet erstmals ein Weltcup Skispringen der Damen in Braunlage statt. Die Weltelite der Skispringerinnen wird dann im Harz Station machen und auf dem Wurmberg bei ihrem mutigen Sport zu bestaunen sein. Die vielen erwarteten Besucher unseres Wintersport-Highlights werden wieder mit Unterstützung des NDR2 die Sportlerinnen aus ca. 12 Nationen zu Höchstleistungen beflügeln. Ulrike Grässler vom VSC Klingenthal wird als amtierende Vize-Weltmeisterin das starke deutsche Team anführen, das sich insgesamt bei diesen Weltcup Skispringen ganz vorn platzieren kann. Weiter im A-Kader des DSV u.a.: Anna Häfele vom SC Willingen, Jenna Mohr vom SC Willingen, Magdalena Schnurr vom SV Baiersbronn (Junioren-Weltmeisterin 09) und Juliane Seyfarth vom WSC Ruhla (mehrfache Deutsche Meisterin), Melanie Faißt vom SV Baiersbronn.

Bei den Männern ist die Deutsch-Österreichische-Vierschanzentournee weltbekannt. Seit 1999 gibt es auch bei den Damen die Deutsche Dreischanzentournee. Sie beginnt am 2. und 3. Januar 2010 in Baiersbronn, findet am 6. Januar in Schönwald/Schonach statt und endet erstmals mit den beiden letzten und entscheidenden Springen dieser Ladies Tournee in Braunlage. Rastbüchl im Bayerischen Wald musste nach 9 erfolgreichen Springen wegen der dort zu kleinen Schanze leider aus der Tournee ausscheiden. 20 FIS Skispringen haben die Damen in diesem Winter weltweit zu absolvieren.

Der weiteste Sprung der Damen bisher gelang der Österreicherin Daniela Iraschko mit 200 m. Wie in anderen Sportarten auch (Alpin, Biathlon, Fußball u.v.a.) überzeugen nun auch die Skispringerinnen schon seit einigen Jahren mit phantastischen Leistungen. Wir freuen uns hier im Harz auf die Skispringerinnen aus aller Welt und möchten mit unseren Zuschauern die Wurmbergschanze auch für die Damen zu einem besonderen Ereignis werden lassen.

Nach den Wettkämpfen findet am 8. und 9. Januar an der Talstation der Wurmbergseilbahn jeweils eine Apres Skiparty statt.

Ski Langlauf in Braunlage

Braunlage Loipe Ski Langlauf in Braunlage
Einstieg zur Braunlager Loipe

Skilanglauf ist ein Ausdauersport, der für fast Jedermann geeignet ist. Vor allem Arme und Beine müssen ausdauernd und kraftvoll sein, zudem benötigt man eine gute Portion an Koordinationsvermögen. Die winterlichen Temperaturen zaubern eine gesunde Farbe ins Gesicht des Langläufers und sind gut für sein Immunsystem.
Bei Skilangläufern sehr beliebt, ist der Harz, eines der schneesichersten Mittelgebirge. Die insgesamt 500 km gespurten Loipen verbinden fast alle Orte des Harzes miteinander.
Auf Braunlage entfallen davon 60 km, verteilt auf 8 Loipen, die leichte bis mittlere Ansprüche an den Läufer stellen.
Braunlage ist ein liebenswerter, gemütlicher Wintersportort, angrenzend an den Nationalpark Harz. Daher bieten sich traumhafte Touren für Skilangläufer in herrlicher Natur an.
Die Loipen in Braunlage, die Ihren Anfang am Sportstadion finden, führen auch zu Verbindungsloipen nach Hohegeiß, Torfhaus, Schierke und das Südharzer Loipennetz.
Die Waldloipe ist ein 7 km langer Rundkurs, der besonders gut für Anfänger geeignet ist. Dagegen ist die Wettkampfloipe, die im nordwestlichen Teil Braunlages startet etwas anspruchsvoller. Hier haben auch schon nationale und internationale Meisterschaften stattgefunden.
Ein 2 km lange Loipe, die in der Von-Langen-Straße am Sportstadion beginnt, ist von Montags bis Sonntags von 18 bis 20 Uhr beleuchtet und bietet so auch am Abend romantische Langlauffreuden.
Am Schützenhaus startet die Hasselkopfloipe, die mit 15 km die Längste in Braunlage ist.
Wer einmal sehen möchte, auf welchen Skiern die Menschen in früheren Zeiten standen, der besucht das Heimat- und Skimuseum Braunlage, es befindet sich am Eingang des Kurparks.

Alles was das Langläuferherz begehrt, findet es in Braunlage. Die komplette Ausrüstung kann man sich ausleihen oder natürlich in einem der guten Sportgeschäfte auch kaufen.
Verschiedene Skischulen bieten Kurse an, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Wer nicht in der Gruppe üben möchte, kann auch Privatunterricht bekommen.
Nach dem Spaß im Schnee warten einige Bars und Diskotheken zum Apres Ski auf den Langläufer oder er kuschelt sich in sein gemütliches Hotelzimmer.

Hier die Loipen im Ortsbereich von Braunlage als PDF zum Download.

Rodeln in Braunlage

Forsthaus Schlitten Winter Rodeln in Braunlage
Schlitten vor dem Hotel Altes Forsthaus Braunlage

Packen Sie die Kinder ein und ab nach Braunlage zum Rodeln. In Braunlage gibt es Rodelbahnen für große und kleine Rodelfans. Fußläufig vom Harz Hotel Altes Forsthaus erreichen Sie die Rodelbahnen am Wurmberg und an der Skiwiese am Rathaus in wenigen Minuten.

Rodeln am Wurmberg

In Braunlage am Wurmberg gibt es mit fast 2 km Länge eine der längsten Rodelbahnen Norddeutschlands.

Mit der Wurmbergseilbahn geht es bis zur Mittelstation. Die Afahrt beginnt am Rodelhaus und führt entlang verschneiter Bäume durch den märchenhaften Winterwald bis zurück ins Tal.

Die 3-Stunden Karte für die Wurmbergseilbahn kostet für Erwachsene EUR 15,00 und für Kinder von 6 – 15 Jahre EUR 6,00. Selbstverständlich können Sie Ihren Schlitten bis zur Rodelbahn in der Seilbahn mitnehmen.

Kinder-Rodelbahn Skiwiese am Rathaus

Wer mit kleinen Kindern in Braunlage rodelt, dem sei
die Rodelbahn neben der Skiwiese am Rathaus empfohlen. Diese liegt nahe der Innenstadt von Braunlage und ist über die Herzog-Johann-Albrecht-Strasse zu erreichen. Einen Rodellift gibt es hier nicht, die Benutzung ist dementsprechend kostenlos.

Eisstockschießen in Braunlage

Eisstockschiessen Braunlage Eisstockschießen in Braunlage
Eisstockschiessen Braunlage

Ja, ja, ja ist es wieder so weit! Am Samstag, 5. Dezember, ist Eisstockschießen in Hohegeiß. Ich war letztes Jahr zum ersten Mal dabei. Das hat richtig Spaß gemacht, deshalb möchte ich dieses Mal unbedingt mitmachen.
Eisstockschießen ist ähnlich wie Kegeln. Der Eisstock wird mit ein bisschen Effet über das Eis geschoben, und zwar so, dass er in einem etwa 15 Meter entfernt liegenden Kreis zum Stehen kommt. Das ist auch für Anfänger leicht zu erlernen.

Winterwandern im Harz – Bauarbeiten am Goetheweg abgeschlossen

Wandern Goetheweg Winterwandern im Harz   Bauarbeiten am Goetheweg abgeschlossen
Bauarbeiten am Goetheweg abgeschlossen

Im Juli 2008 begann der Nationalpark Harz mit der Verbreiterung des Goetheweges. Der Goetheweg sollte auch im Winter als Wanderweg zum Brocken begehbar sein.

Im Winter wichen viele Wanderer bei Schneelage auf die geräumten Gleisanlagen der Brockenbahn aus, weil der Goetheweg aufgrund seiner geringen Breite nicht für Räumfahzeuge zugänglich war.

Pünktlich zu Beginn des Winters sind die Verbreiterungsarbeiten auf 3,0 m und der Rückbau der Holzstege jetzt abgeschlossen und der Einsatz eines Räumfahrzeuges damit ermöglicht. Auf bei Travelpedia wurde bereits hierzu berichtet.

Der Goetheweg steht somit jetzt auch als attraktiver Winterwanderweg im Harz zur Verfügung.

Der Goetheweg ist einer der populärsten Wanderwege im Harz. Rund 250.000 Wanderer laufen jährlich über den Goetheweg zum Brocken. Er ist Teilstück des Harzer Hexenstieg und verläuft zwischen Torfhaus und Brocken auf einer Strecke von 8 km.

Goetheweg Winterwandern im Harz   Bauarbeiten am Goetheweg abgeschlossen
Goetheweg - Wanderweg zum Brocken

Wanderwegbeschreibung
Auf dem Goetheweg zum Brocken
hier zum Download als PDF Datei

mit freundlicher Unterstützung vom Nationalpark Harz