Fachwerkstädte im Harz

Fachwerkhaus Fachwerkstädte im Harz
Fachwerkhäuser in Quedlinburg

Ein Urlaub im Harz lohnt zu jeder Jahreszeit. Nicht nur die schöne Landschaft oder die guten Wintersportbedingungen ziehen die Besucher in das deutsche Mittelgebirge, auch die vielen kleinen Städte und Orte mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern sind beliebte Ausflugsziele. Vor allem für Freunde schöner Architektur lohnt eine Rundreise durch die Orte mit ihren zahlreichen gut erhaltenen Häusern im Harzer Fachwerkstil.

Fachwerkhäuser sind im Harz noch immer sehr weit verbreitet. Ihre Entstehung geht auf das Pfostenhaus zurück, das in der Frühzeit als Wohnhaus verendet wurde. Ein Gerüst aus dem Holz der Region wird mit senkrechten, waagerechten und schrägen Balken errichtet, die entstehenden Zwischenräume werden mit einer Mischung aus Holz und Lehm oder mit Ziegeln gefüllt. Schnitzereien, farbige Bemalungen und aufgemalte Sprüche geben jedem Haus ein unverwechselbares Aussehen. Besonders typische Verzierungen sind Kreuz- und Fächerfries, Figurenfries, Sonnenscheibe und das Andreaskreuz. Als Inschriften sind oft lateinische oder auch plattdeutsche Sprüche aus der Bibel auf den Querbalken zu lesen. Continue reading “Fachwerkstädte im Harz”

Harzer Schmalspurbahn | Brockenbahn

99222 v lues P8923anf DreiAnnenHohne 20101012 Holzborn 1140kl Harzer Schmalspurbahn | Brockenbahn
Harzer Schmalspurbahn HSB (Foto: Klaus D. Holzborn, Braunlage)

Der Harz ist eine beliebte Urlaubsregion im Herzen Deutschlands. Zahlreiche Freizeitangebote, verbunden mit einer einmalig schönen Natur, machen diese Gegend so beliebt.

Eines der Highlights im Harz ist die Harzer Schmalspurbahn, nahezu einzigartig in Deutschland. Eine Fahrt mit dieser nostalgischen Bahn sollte bei einem Urlaub im Harz ganz oben auf dem Plan stehen. Auf einer Gesamtlänge von etwa 140 Kilometern entdeckt man bei einer Fahrt mit der Bahn die schönsten Flecken des Harzes.
Besonders schön ist übrigens eine Fahrt im Winter mit der Harzer Schmalspurbahn; der verschneite Harz bietet zahlreiche Fotoimpressionen.
Jährlich nutzen etwa eine Million Fahrgäste das Angebot der Harzer Schmalspurbahnen, welche ihre Fahrgäste auf den genau einen Meter breiten Gleisen transportiert. Übrigens stehen die Harzer Schmalspurbahnen seit dem Jahr 1972 unter Denkmalschutz.
Die Harzer Schmalspurbahnen können auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken; noch heute sind die meisten der Züge mit einer Dampflok bespannt.

Mit der HSB auf den Brocken

Ein ganz besonderes Erlebnis ist übrigens die Fahrt mit der Brockenbahn. Diese bringt den Urlauber auf den sagenumwobenen Brocken, mit einer Höhe von 1.142 Metern höchste Erhebung im Harz. Wer sich den doch recht beschwerlichen Aufstieg nicht zutraut, sollte dieses Angebot unbedingt nutzen. Den letzten Bahnhof vor dem Brocken finden Sie in Schierke. Diesen erreichen Sie von Braunlage aus, in ca. 15 km Entfernung, in rund 15 Minuten mit dem Auto. Continue reading “Harzer Schmalspurbahn | Brockenbahn”

Harzer Kultur Winter 2010

hvv logo Harzer Kultur Winter 2010Schon zum dritten Mal präsentieren sich die Städte und Gemeinden des Harzes in einer neuen und ebenso anspruchsvollen wie interessanten Form.
Winter im Harz bedeutet nicht nur verschneite Wälder und jede Menge Spaß bei Ski und Rodel, sondern auch ein neuartiges Kulturprogramm, das den Harz von einer ganz anderen Seite zeigt.
Vom 30. Januar bis 14. Februar 2010 finden in 25 Orten insgesamt 70 Veranstaltungen an über 200 Terminen statt, die Jung und Alt dazu einladen, den Harz auf eine andere Weise zu entdecken. Continue reading “Harzer Kultur Winter 2010″

Sehenswürdigkeiten im Harz | Quedlinburg

Quedlinburg Sehenswürdigkeiten im Harz | Quedlinburg
Fachwerkhaus Quedlinburg

Ein Besuch der Stadt Quedlinburg ist für viele Harz Urlauber zu Recht fester Bestandteil des Urlaubsprogramms.

Die kleine Harz Stadt mit gut 20.000 Einwohnern verfügt über 1200 denkmalgeschützte Fachwerkhäuser, meist aus der Zeit um 1700. Der mittelalterliche Stadtkern rund um den Markt ist komplett erhalten und gilt als Deutschlands größtes Flächendenkmal. Seit 1994 gehört die Altstadt und die Stiftskirche zum Unesco Weltkulturerbe.

Das wohl älteste deutsche Fachwerkhaus aus dem Jahr 1310 beherbergt in Quedlinburg das Fachwerkmuseum. Hier können Sie die Baugeschichte der Stadt vor der authentischen Kulisse dieses Fachwerkhauses bestaunen.

Von Braunlage aus erreichen Sie Quedlinburg in knapp 50 km Entfernung innerhalb von 45 min. mit dem Auto über Elbingerode und Heimburg. Entlang des Weges liegen das Bodetal bei Thale und die Rübeländer Tropfsteinhöhlen.

Zur Adventszeit können Sie sich in Quedlinburg auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte des Harzes auf Weihnachten einstimmen lassen.