Harz Mountainbiken: Gipfelstürmertour von Braunlage aus

Wer als Mountainbiker eine Herausforderung sucht, dem sei die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Route der Gipfelstürmer-Tour in Braunlage empfohlen. Auf 56 Kilometer Streckenlänge sind 1.142 Höhenmeter zu überwinden. Wurmberg, Brocken und Achtermann sind die Gipfel der Begierde.

Berg- und Talfahrt – Mountainbikespaß im Harz

Die Volksbank Arena Harz, das große Mountainbike-Wegenetz der Region, bietet 12 schwere Touren. Die Streckenführungen beweisen, welche Höhenmeter in einem Mittelgebirge stecken können. Eine der schweren Touren ist die Gipfelstürmer Tour ab Braunlage. Der Brocken ist der höchste Gipfel im Harz und ein Zwischenziel auf dieser Route. Da auch viele Wanderer den 1.141 m hohen Berg erklimmen, sollten Mountainbiker möglichst früh zu ihrer Tour aufbrechen. Generell gilt auf den Wanderwegen gegenseitige Rücksichtnahme.

Mountainbiketour rund um den Brocken - Harz - Eckertalsperre
Mit dem Bike entlang der Eckertalsperre – (c) Trailtech/Paul Masukowitz

Der Ausblick vom Brocken entschädigt für die Strapazen, die vielleicht der steile Aufstieg von Schierke aus mit sich brachte. Und auch die Abfahrt hinab ins Eckertal ist eine wahre Freude. Teilweise geht es über alte Grenzwege mit den entsprechenden Betonplatten. Auch geschotterte Forstwege führen durch den Nationalpark bis zur Eckertalsperre.

Kaum den tiefsten Punkt der Tour erreicht geht es wieder steil bergauf. Nächstes Ziel Torfhaus. Von rund 550 m üNN geht es hinauf auf 800 m üNN. Zwischen Torfhaus und Königskrug kreuzt sich unsere Route am Dreieckigen Pfahl. Der historische Grenzpfahl wurde bereits 1866 gesetzt und markierte seinerzeit die Grenze zwischen dem Königreich Hannover und dem Herzogtum Braunschweig, später die Grenze zwischen BRD und DDR und heute die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Eine letzte Spitze steht an, ein letzter steiler Anstieg zum Gipfel des Achtermanns. Von hier aus erleben Sie den Blick über den Harz Richtung Brocken auf 925 m Höhe. Die letzten wenigen Kilometer sind dann entspannt zu fahren.

Einkehrmöglichkeiten für Mountainbiker

Wanderpfad zur Achtermannshöhe – Foto: Harzluchs

Unterwegs gibt es einige Gaststätten, in denen Sie eine Pause einlegen und Kräfte sammeln können. Bereits auf dem ersten Gipfel, dem Wurmberg, locken Wurmberg-Alm und weitere Gastronomie zur ersten Pause. Rund 20 Kilometer weiter erreichen Sie den Brocken. Hier gibt es verschiedene Imbisse oder auch die Gastronomie im Brockenhotel. Auf dem Weg hinab ins Tal kann ein Halt in der Rangerstation am Scharfenstein eingelegt werden. Dort gibt es kleine Snacks und Getränke in freundschaftlicher Atmosphäre. Nach dem Aufstieg am Torfhaus sind Bavaria Alm und Halali die Restaurants vor Ort. In Königskrug könnten Sie auf einen Windeutel einkehren. Am Ende der Tour zurück in Braunlage freuen wir uns im Restaurant Altes Forsthaus, Sie gut zu bewirten.

Geführte Mountainbiketouren werden u.a. von Trailtech angeboten.

Routeninfos „Gipfelstürmer“ – Route B4:

Länge: 56 km
Höhenmeter: 1.142
Schwierigkeitsgrad: schwer
max. Steigerung: 20%
Wegbeschaffenheit: größtenteils befestigte Wanderwege/Schotterwege, teils Singletrails

Routendaten (GPS) als Download unter www.volksbank-arena-harz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.