Wandertipp: Winterwanderung zum Luchsgehege Bad Harzburg

Ein Luchs im Schaugehege

Eine Wanderung durch den winterlichen Nationalpark Harz wird gerade in der Nebensaison zu einem schönen Erlebnis. Abseits der Wintersportgebiete haben Sie den Wald nahezu für sich allein. Wildtierbegegnungen sind durchaus möglich. Vor allem, wenn Sie sich auf den Weg zum Luchsgehege an den Rabenklippen bei Bad Harzburg begeben.

Luchssichtung im Harz

Die scheuen Luchse mit ihren markanten Pinselohren gehören mittlerweile seit 2000 wieder zu den Waldbewohnern des Harzes und darüber hinaus. Ein Wiederansiedlungsprojekt des Nationalparks Harz war durchaus erfolgreich und so werden mittlerweile in freier Wildbahn immer wieder Luchse gesichtet. Die Wahrscheinlichkeit bei einer Wanderung durch den Harz ist allerdings nach wie vor recht gering.

Blick von den Rabenklippen. Foto: Stefan Sobotta

Doch Sie können die Wahrscheinlichkeit erhöhen. An der Waldgaststätte Rabenklippen oberhalb von Bad Harzburg befindet sich das Luchs-Schaugehege. Hier können fünf Vertreter der größten Katzenart Europas in einem naturbelassenen Bereich beobachtet werden. Von einer Besucherplattform aus hat man einen freien Blick auf die eindrucksvollen Tiere, wie sie durch das Gehege schleichen oder sich in der Sonne aalen. Mittwochs und samstags nachmittags finden Luchsfütterungen um 14.30 Uhr statt. Da ist dann ordentlich was los am und im Gehege.

Wandern zu den Rabenklippen

Um zum Luchsgehege und zu den Rabenklippen zu wandern bietet sich eine Fahrt mit der Burgbergseilbahn an. So erleichtern Sie sich den Aufstieg. Vom Burgberg aus führen bequeme Wanderwege durch den Wald bis zur Waldgaststätte an den Rabenklippen. 1 bis 1,5 Stunden dauert die Tour, die immer wieder schöne Ausblicke in das Harzvorland bereithält. An den Rabenklippen haben Sie bei guter Sicht einen eindrucksvollen Blick zum Brocken.

In der Nebensaison sind die Waldgaststätte und das Schaugehege nur zu Fuß zu erreichen. Bei guter Schneelage können Sie einen Schlitten mitnehmen, der zumindest auf dem Rückweg auf einer Teilstrecke zum Einsatz kommen kann. Von Mai bis Oktober gibt es auch eine Busverbindung. Ohne diese haben Sie jedoch im Winter mehr Ruhe und Erholung beim Wandern. Wer mag kann auf der Tour auch noch im Molkenhaus einkehren, einer weiteren Waldgaststäte im Nationalpark Harz.

 

Ein Kommentar zu “Wandertipp: Winterwanderung zum Luchsgehege Bad Harzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.