Auf dem Weg zum Harzer Wanderkaiser mit der Harzer Wandernadel

Ein Stempelkasten der Harzer Wandernadel

Im Harz bricht beim Wandern das Stempelfieber aus. 222 Stempelstellen der Harzer Wandernadel gilt es zu erreichen, um zum Harzer Wanderkaiser ernannt zu werden. Seit 2007 verbindet die Harzer Wandernadel die schönsten Wanderziele des Harzes auf unterhaltsame Weise.

Stempelstellen, Sonderstempel und wandernde Stempelkästen

Wer Ideen sucht für schöne Wanderrouten im Harz, der sollte auf der Übersichtskarte der Harzer Wandernadel einfach Ausschau halten nach den Stempelstellen. Sie sind an markanten Aussichtspunkten, in einsamen Winkeln oder an den Hauptwanderwegen zu finden. Oft führen sie zu Naturdenkmälern, zu Burgruinen oder Bergwerken. Wer die 222 Stempelstellen erwandert hat, wird zum echten Harzkenner – und zum Harzer Wanderkaiser. Die Wanderstrecken sind unterschiedlich anspruchsvoll. Viele Touren lassen sich wunderbar mit der ganzen Familie gehen und Kinder lassen sich durch die Stempel schnell fürs Wandern begeistern.

Sonderstempelstelle am Harzer Grenzweg, Jungborn im Eckertal. (c) Harzluchs

Doch es gibt noch mehr. Das Stempelfieber hat die Wanderer der Region gepackt und so wurde das Wandernadel-Team kreativ. Es gibt Sonderstempel entlang des Harzer Grenzweges, des Harzer Hexen-Stieges oder an diversen Sehenswürdigkeiten, wie der Hängebrücke an der Rappbodetalsperre oder dem Miniaturenpark in Wernigerode. Die wandernden Stempelkästen werden in der Saison mehrmals umgesetzt und sind immer für einen bestimmten Zeitraum an eher unbekannten Plätzen zu finden. Und wem das noch nicht genug ist, der kann anhand der Themenhefte auf Goethes oder den Spuren der Bergleute wandern.

Stempelstellen rund um Braunlage

Bei einem Urlaub in Braunlage lassen sich ohne große Mühen schon einige Stempel sammeln. Am Naturmythenpfad, an der Gaststätte Rinderstall, den Hahnenkleeklippen, der Wurmbergbaude und dem Grenzweg am Kaffeehorst sind Stempelstellen zu finden. Bei Ausflügen in der näheren Umgebung können weitere gesammelt werden, unter anderem im Grenzmuseum Sorge, am Kapellenfleck zwischen Braunlage und Wieda, am Hahnestein in Hohegeiß, am Rehberger Grabenhaus und am Dreibrodestein bei Sankt Andreasberg.

Auf dem Wurmberggipfel

Wanderkaiser oder –prinzessin?

Die Spielregeln der Harzer Wandernadel sind einfach. Je nachdem, wie viele Stempel im dafür vorgesehenen Wanderpass erreicht wurden, gibt es unterschiedliche Wanderabzeichen. Der Pass ist personengebunden, jedoch nicht zeitgebunden. Um Wanderkaiser zu werden, können also durchaus mehrere Aufenthalte im Harz genutzt werden. Für die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 11 Jahre gibt es die Auszeichnung zu Wanderprinzessin und Wanderprinz.

Die Wanderabzeichen der Wandernadel im Überblick:

  • Harzer Wandernadel Bronze (mind. 8 unterschiedliche Stempel)
  • Harzer Wandernadel Silber (mind. 16 unterschiedliche Stempel)
  • Harzer Wandernadel Gold (mind. 24 unterschiedliche Stempel)
  • Wanderprinzessin & Wanderprinz (mind. 11 unterschiedliche Stempel, Kinder bis 11 Jahre)
  • Harzer Wanderkönig (mind. 50 unterschiedliche Stempel)
  • Harzer Steiger (mind. 111 unterschiedliche Stempel, darunter 23 Pflicht-Stempel mit Bezug zum Bergbau)
  • Harzer Kaiserschuh (mind. 150 unterschiedliche Stempel)
  • Wanderkaiser (222 unterschiedliche Stempel)
  • Themennadel Harzer Grenzweg (mind. 22 unterschiedliche Stempel + 3 Sonderstempel, gesammelt im gesonderten Themenheft)
  • Themennadel Goethe im Harz (mind. 28 unterschiedliche Stempel, gesammelt im gesonderten Themenheft)
  • Themennadel Harzer Hexen-Stieg (mind. 9 Stempel entlang des Harzer Hexen-Stieges sowie die Stempel 69 und 140, gesammelt im gesonderten Themenheft
Harz Wandern hahnenkleeklippen
Hahnenkleeklippen bei Braunlage – Foto: Harzluchs

Der Wanderpass ist für 3 Euro im Harz Hotel Altes Forsthaus oder in vielen Tourist-Informationen des Harzes erhältlich. Die Wanderabzeichen sind ebenfalls an den Ausgabestellen erhältlich, allerdings gegen ein zusätzliches Entgelt von 4 Euro bis 39 Euro.

Mehr Informationen zur Harzer Wandernadel:
www.harzer-wandernadel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.