Wandertipp: WaldWandelWeg und Großes Torfhausmoor

Vom Nationalpark Besucherzentrum TorfHaus führt ein leichter Rundwanderweg rund um das Große Torfhausmoor. Eine schöne Wanderroute für die ganze Familie, begleitet mit Informationen zum WaldWandel.

Wandern durch die Harzer Bergwildnis

Nach und nach erobert sich die Natur ihr Reich zurück. Denn im Nationalpark Harz wird sie (überwiegend) sich selbst überlassen. So kann man rund um Torfhaus und auch in anderen Regionen schön erleben, wie sich der Wirtschaftswald wieder zu einem ursprünglichen Wald unserer Breitengrade zurück entwickelt.

Am Torfhaus führt ein 5,6 Kilometer langer, leichter Rundwanderweg in den Nationalpark und zu den Hochmooren. Auf Bohlenstegen wird das Moor überquert. Die über Jahrtausende entstandene einzigartige Naturlandschaft ist Lebensraum für seltene, angepasste Tiere und Pflanzen. An einem kalten Morgen schillern die Gräser im Raureif. Etwa ab April beginnt das Wollgras zu blühen. Dann wiegen sich die Blüten wie flauschige Wollbäusche im Wind.

Der Rundweg um das Große Teufelsmoor führt auf schönen Waldwegen vorbei an den Mooren, durch Harzer Wälder und entlang von Wasserläufen. Die wechselnden Naturlandschaften zeigen die Vielfalt des Harzes auf kleinstem Raum.

Auf dem Moorsteg – (c) Nationalpark Harz/Heike Albrecht

Wald im Wandel

Die Veränderungen in unseren Wäldern werden vor allem auf einem knapp 200 Meter langen Abschnitt des Weges deutlich. Der WaldWandelWeg zeigt anhand von Schautafeln die Veränderungen, die durch Windwurf, Insektenbefall oder dem natürlichen Sterben der Bäume entstehen. Im Harz wurde viele Jahrhunderte lang intensive Waldwirtschaft betrieben. Vor allem Fichten wurden aufgrund ihres schnellen Wachstums auch dort angesiedelt, wo sie eigentlich natürlicherweise nicht vorkommen würden. Im Nationalpark wird die Natur sich selbst überlassen und so entsteht nach und nach ein naturnaher Wald.

Bei einer geführten Wanderung mit dem Nationalpark Ranger werden die Veränderungen im Detail erklärt. Hier erhalten Besucher Informationen aus erster Hand zu den Abläufen in der Natur.

Wanderer am Torfhausmoor – (c) HTV / M. Gloger

Familienwanderung am Torfhaus

Die Rundwanderung ist leicht zu gehen und somit auch für Familien geeignet. Immer mal wieder laden Bänke zu einer Rast ein. Die Waldwege sind gut befestigt und so ist auch das Durchkommen mit einem Kinderwagen kein Problem.

Für mehr Informationen rund um den Nationalpark Harz lohnt sich ein Besuch im Besucherzentrum. Dort sind auch Broschüren zu den Wanderwegen erhältlich.