Wandern im Harz – Buchtipp für die Urlaubsplanung

38 Wanderungen auf den Spuren von Mythen und Sagen werden in dem Harz Reiseführer „Mystische Pfade im Harz“ vorgestellt. Magische Felsen, Kultplätze unserer Vorfahren, mystische Klippen und traditionelles Handwerk machen eine Wanderung im Harz zu einem besonderen Erlebnis. Unser Buchtipp für Ihre Urlaubsplanung.

Grenzenloses Wandervergnügen

Der Harz mit seinen über 6.000 Kilometern gut ausgeschilderten Wanderwegen bietet ein schier endloses Wandervergnügen.

Wanderweg am Ostufer des Oderteichs. (c) Harzer Tourismusverband

Doch während einige Strecken, wie beispielsweise die Wanderrouten zum Brocken, wohl bekannt und entsprechend frequentiert sind, gibt es auch schöne Pfade abseits des Trubels. Dort hin führen Anne Christine Martin und Stefan Feldhoff in ihrem Buch „Mystische Pfade im Harz“. Sie haben den Harz lieben gelernt und bei vielen Wanderungen die Geheimnisse der Natur, der Mythen und Sagen aufgestöbert. In 38 Wandertipps haben sie ihre Lieblingsplätze verpackt und führen so durch den ganzen Harz. Die Wanderzeit wird von 1,5 bis 9 Stunden angegeben, so dass sowohl die Familie mit Kindern als auch trainierte Wanderer auf ihre Kosten kommen. Als Bonus für alle Leser gibt es die GPS-Daten zum Download.

Von Kultstätten und Heilkräutern

Am Oderteich, im Bodetal, an der Mandelholztalsperre, am Brocken oder im Südharz: Überall gibt es geheimnisvolle Kultstätten und unbekannte Heilkräuter zu entdecken. So werden die kleinen Besonderheiten am Wegesrand stets bei den Wandertouren beschrieben.

Steinkirche bei Scharzfeld im Harz

Bei einer Wanderung am Oderteich beispielsweise lässt sich in moorigen Gebieten der Sonnentau entdecken, eine kleine, fleischfressende Pflanze. Heute unter Naturschutz stehend, war dieser früher eine beliebte Heilpflanze, der eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wurde. Das Steinmühlental im Südharz bei Ilfeld fasziniert mit einem Felsenkessel, der Steinmühle, der als 50.000 Jahre alte Kultstätte des Atlantischen Zeitalters beschrieben wird. Auch wenn am Wurmberg die einstigen Kultstätten nicht mehr zu finden sind, so ist eine Wanderung auf den höchsten Gipfel Braunlages durchaus lohnenswert. Auf den Bergwiesen ist das Heilkraut Augentrost (Euphrasia rostkoviana) zu finden.

Diese und viele weitere Touren zu den mystischen und magischen Plätzen werden in dem Buch aus dem Bruckmann Verlag anschaulich und mit schönen Bildern beschrieben. Erhältlich ist es für 19,99 Euro im Buchhandel (ISBN: 978-3-7654-5400-4).

Blick vom Wurmberg zum Brocken

Wanderurlaub im Harz

Für Entdeckungen auf den mystischen Pfaden und im Wandergebiet des Harzes bietet sich ein Wanderurlaub im Harz Hotel Altes Forsthaus in Braunlage an. Mitten in den Bergen und mit Wanderwegen direkt vor der Haustür ist das gemütliche, gastfreundliche Hotel ein zentraler Ort für Ihre Entdeckungsreise im Harz.