Wandern für den guten Zweck – In 50 Tagen zur Wanderkaiserin

Unterwegs auf Stempeljagd

1000 Kilometer in 50 Tagen – das ist die Herausforderung für Hanna Charlotte Busch, die gemeinsam mit ihrer Hündin Malouna den Titel der Harzer Wanderkaiserin anstrebt. Dazu sind 222 Stempelstellen der Wandernadel zu besuchen. Mit einem Euro Spende je gelaufenem Kilometer soll die Wiederaufforstung des Harzes unterstützt werden.

Harz-Erlebnis intensiv

Intensiver geht es wohl kaum, den Harz zu entdecken. Rund 20 Kilometer Wanderstrecke jeden Tag, 50 Tage lang, dazu entsprechende Höhenmeter und vor allem unvergessliche Eindrücke machen die Aktion von Hanna zu einem intensiven Harz-Erlebnis. Die 32-jährige Projektentwicklerin, Model und Coach aus Osterode ist bekennende Trailrunnerin und liebt es, in der Natur unterwegs zu sein. Daher lag es nahe, ein verrücktes Projekt in der eignen Heimat zu starten. Mit Unterstützung der Harzer Wandernadel GmbH wurden die verschiedenen Routen geplant. So geht es nun bergauf, bergab bei Wind und Wetter zu den schönsten Plätzen des Harzes.

Sandsteinformationen bei Blankenburg

Blankenburg mit den barocken Gärten und der Burg Regenstein, das Selketal mit der Burg Falkenstein und dem kleinen Örtchen Alexisbad, Meisdorf, Harzgerode und viele weitere Orte liegen auf ihrem Weg. Innerhalb kürzester Zeit sammelt sie die Stempel der Wandernadel, kann sich mit den Wandernadeln in Bronze, Silber und Gold schmücken, wird zur Wanderkönigin und den Harzer Wanderschuh als Auszeichnung und hat das große Ziel Wanderkaiserin vor Augen. Lediglich die Auszeichnung „Harzer Steigerin“ wird sie nicht erlangen, da dafür ein gesondertes Begleitheft mit zusätzlichen Stempeln erforderlich wäre.

Harzer Wandernadel – Stempelfieber

Seit 2006 wurde die Idee der Harzer Wandernadel immer weiter ausgebaut. Denn der Verein „Gesund älter werden im Harz“ e. V. aus Blankenburg wollte mit diesem Projekt die Menschen noch stärker zum Wandern animieren. Und das ist gelungen!

Plakette für Wanderer auf 4 Pfoten

Über 7600 Wanderkaiserinnen und Wanderkaiser sowie mehr als 10.600 Wanderprinzessinnen und –prinzen (Auszeichnung für Kinder bis 11 Jahre) wurden bereits gekürt. Jedes Jahr werden es mehr, denn die Wanderung mit dem Ziel, Stempel zu sammeln, begeistert Groß und Klein gleichermaßen. Zusätzlich zu den 222 Hauptstempelstellen gibt es noch einige thematische Stempelstellen und Stempelhefte sowie einen wandernden Stempelkasten, der mit einem Sonderstempel versehen immer wieder an unterschiedlichen Orten aufgestellt wird.

Mitmachen und mitwandern

Um zur Wanderkaiserin oder zum Wanderkaiser zu werden, braucht es nur den offiziellen Wanderpass der Harzer Wandernadel und Muße zum Wandern. Schon kann es losgehen. Wer in den nächsten Wochen im Harz wandert, kann Hanna und Malouna vielleicht begegnen.

Wandererlebnisse im Harz

Über Instagram hält sie ihre Follower auf dem aktuellen Stand über gelaufene Kilometer, ergatterte Stempel und Erlebnisse am Wegesrand. Auch die Harzer Wandernadel informiert regelmäßig als @harzerwandernadel_official über die Wanderung.

Wanderurlaub im Harz

Auch Urlauber können mittels der Harzer Wandernadel die Region entdecken. Die Wanderrouten zu den Stempelstellen bieten viel Abwechslung und Varianten sowohl für kurze als auch für lange Touren. Im Harz Hotel Altes Forsthaus können Wanderer bestens übernachten und ausspannen.

Fotos: Ben Kruse