Glühwein und gebrannte Mandeln selbermachen

Einige Zutaten für Glühwein und gebrannte Mandeln

Weihnachtsmarktstimmung für zu Hause. Unsere Küche gibt ein paar Tipps, wie man Glühwein und gebrannte Mandeln selbermachen kann. Dafür braucht es nur wenige Zutaten, die Umsetzung ist super einfach und geschmacklich kann jeder wie er mag variieren.

Glühweinrezepte für zu Hause

In der Advents- und Weihnachtszeit ist er einfach nicht wegzudenken, der Glühwein. Ob rot oder weiß, als Fruchtglühwein oder Punsch. Der Varianten gibt es viele, passend für jeden Geschmack, Hauptsache er ist heiß und wärmt gut durch an kalten Tagen.
Basis für alle Varianten ist ein guter Wein, möglichst trocken. Das kann ein roter Spätburgunder oder Dornfelder sein oder als weiße Variante ein Riesling oder ein Weißburgunder. Mit etwas Apfelsaft lässt sich der weiße Glühwein variieren und bekommt so eine fruchtigere Note.

Klassiker bei den Glühweingewürzen sind Orangenscheiben, Sternanis, Zimt, Gewürz-Nelken und Kardamom. Dazu etwas Zucker oder Honig, um die passende Süße zu bekommen. Etwas Zitronensaft, Orangensaft oder Vanille sowie Rum oder Amaretto schaffen weitere Geschmacksvarianten.

Blick auf den Goslarer Weihnachtsmarkt vom Turm der Marktkirche

Als alkoholfreie Glühweinvariante lassen sich Trauben- oder Apfelsaft oder auch Früchtetee mit den entsprechenden Gewürzen zum leckeren Kinderpunsch verwandeln.

Bitte beachten: Der Glühwein wird nur erhitzt, er darf nie richtig kochen. Nachdem der Glühwein angesetzt wurde, sollte er mindestens eine Stunde ziehen und dann zum Ausschank neu erhitzt werden. Nur so entfalten die Gewürze ihren vollen Geschmack.

Glühwein-Rezept-Idee:

  • 1 Flasche Rot- oder Weißwein, als alkoholfreie Variante, Trauben- oder Apfelsaft, Früchtetee
  • bei Weißwein je nach Geschmack ggf. ½ l Apfelsaft hinzugeben
  • 1 Orange in Scheiben
  • 2 Zimtstangen
  • Gewürz-Nelken
  • Sternanais
  • Kardamom

    Eindecken für unsere Weihnachtsgäste mit Unterstützung unserer Azubis.
  • Vanilleschote
  • Zitronensaft, Orangensaft
  • 2-3 Esslöffel Zucker, Honig oder Kandis, je nach Geschmack auch mehr

Den Wein vorsichtig erhitzen – nicht kochen lassen! – und nach und nach die Gewürze hinzufügen. Welche Gewürze und in welcher Menge genommen werden, ist frei zu variieren, ganz nach Geschmack. Anschl. den Glühwein vor dem Ausschank mindestens eine Stunde ziehen lassen. Auf Wunsch mit Schuss. Rum oder Amaretto bieten sich an. Prost!

Gebrannte Mandeln selber machen

Auf dem Weihnachtsmarkt ist der Duft der gebrannten Mandeln unverkennbar. Mit diesem einfachen Rezept erfüllt der Duft bald die eigene Küche und Wohnung.

Weihnachtsmarkt-Feeling für zu Hause

In einer beschichteten Pfanne werden 100 ml Wasser, 200 g Zucker und ein Päckchen Vaillezucker erhitzt. Wer mag fügt etwas Zimt hinzu. Individuelle Varianten könnten auch mit Chili, Ingwer oder Sternanis verfeinert werden. Das ganze gut einrühren und kurz aufkochen lassen. Dann werden 200 g Mandeln (geschält oder ungeschält) hinzugegeben. Bei hoher Hitze und ständigem Rühren muss das Wasser verdampfen. Bis der Zucker vollständig karamellisiert ist, wird auf mittlerer Hitze weiter gerührt. Die vollständig mit Zuckermasse überzogenen Mandeln werden zum Abkühlen auf einen Teller oder ein Blech mit Backpapier gelegt. Guten Appetit!

Zutaten für gebrannte Mandeln:

  • 200 g Mandeln geschält oder ungeschält
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Gewürze nach Geschmack (Zimt, Chili, Sternanis, Ingwer)