Winterfest und Kultur-Winter – Veranstaltungen im Harz

Rudel-Rodeln zum Winterfest in Sankt Andreasberg – (c) Karl- Heinz Siebeneicher

Bereits zum 123. Mal findet in Sankt Andreasberg das Winterfest statt. Vom 1. bis 3. Februar gibt es in dem Braunlager Ortsteil jede Menge Programm. Und auch der Harzer Kultur-Winter wird bereits zum 12. Mal durchgeführt. Erleben Sie eine abwechslungsreiche Zeit im Harz.

Winterfest und Gespannfahrertreffen in Sankt Andreasberg

Bereits zur Tradition in der Oberharzer Bergstadt gehört es, dass hartgesottene Gespannfahrer Wind, Wetter und Schnee trotzen und sich zum Wintertreffen aufraffen. Auch in diesem Jahr werden bis zu 50 Gespanne erwartet, die ihr Wintercamp im Kurpark aufschlagen.

Gespannfahrertreffen zum Winterfest in Sankt Andreasberg – (c) Karl- Heinz Siebeneicher

Bereits am 31. Januar abends wird eine Hexenlicht-Erlebniswanderung angeboten. Mit verhexten Überraschungen werden Groß und Klein auf das Festwochenende eingestimmt. Die beliebte Winterfestausstellung zeigt Plakate, Presseberichte und weitere Stücke der vergangenen Winterfeste. Die Eröffnung am 1. Februar um 17.30 Uhr im Kurhaus-Foyer ist gleichzeitig offizieller Beginn des Winterfestes. „Der Zauberer von Oz“ aufgeführt von der Tanz- und Theatergruppe Sankt Andreasberg e.V. und Live Musik von der Band „The Rock Mining Company“ füllen das Programm des ersten Abends.

Mittealterliches Treiben beherrscht den Ort am 2. Februar mit Musik, Speis, Trank und traditionellem Handwerk. Hingucker des Tages ist der Winterfest-Umzug um 14.30 Uhr. Und beim Rudel-Rodeln auf der Plane ab 16 Uhr haben alle Teilnehmer ihren Spaß. Beim Laser-Biathlon werden die Meister gekürt. Ab 18 Uhr beginnt eine Open Air Party mit der Band „Rockbusters“ und einer mittelalterlichen Feuershow. Après Ski in Sankt Andreasberg.

Winterwanderungen in Sankt Andreasberg

Auch am Sonntag gibt es noch mittelalterliches Treiben, Magie, Gaukelei und Märchen, ehe sich das Winterfestwochenende dem Ende zu neigt.

Harzer KulturWinter 2019

Als Alternative zu Pistengaudi und Rodelspaß locken vom 30. Januar bis 17. Februar die Museen und Urlaubsorte im Harz mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm. Romantische Kerzenscheinführungen im Kloster Walkenried, Taschenlampenführungen im Schloss Wernigerode, Luftfahrtgeschichte zum Anfassen im Luftfahrtmuseum Wernigerode, eine Laternenreise in der Iberger Tropfsteinhöhle in Bad Grund, eine Erlebnisrallye in Clausthal-Zellerfeld und vieles mehr sorgt für Abwechslung.

12. Harzer KulturWinter

Insgesamt 133 Termine sind es in den drei Wochen, die speziell für die Winterzeit zusammengestellt wurden.

Märchenhaft wird es mit dem Theater der Nacht, das am 2. Februar in der Stabkirche Hahnenklee „Die Lumpenprinzessin“ spielt. Das Figurentheater in der besonderen Kulisse der hölzernen Kirche wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

In Braunlage wird der Winter heiß bei der Braunlager Winterparty am 16. Februar. Radio 89.0 RTL und die Live-Band „Sunbeat“ lassen an der Neuen Mitte, dem zentralen Platz in Braunlage, die Stimmung hochkochen. Von 18 Uhr bis 23 Uhr wird hier Open Air gefeiert und getanzt.

Zum Programm des Harzer KulturWinters »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.