Harz Ausflugstipps: 99 Geheimtipps im Harz entdecken mit dem neuen Bruckmann-Reiseführer

Neugieriges Ferkel im Waldcafé

Das Vistory in Goslar, das Waldcafé Jungborn mit Nutztierarche im Eckertal bei Bad Harzburg, das Black & White Outdoor Fachgeschäft in Braunlage oder auch das Waldgasthaus Bahnhof Stöberhai bei Wieda haben eins gemeinsam: Sie werden als Geheimtipps im neuen Harz-Reiseführer „99x Harz wie Sie ihn noch nicht kennen“ vorgestellt. Autorin Miriam Fuchs und Fotograf Stefan Sobotta haben sich auf die Suche nach weniger bekannten Orten, Angeboten und Sehenswürdigkeiten im Harz begeben. Eine Herausforderung, der sie sich gern gestellt haben und die sie in teils unbekannte Winkel der Region gebracht hat. Ausdrucksstarke Bilder, einladende Texte, überraschende Geschichten und besondere Ausflugsziele, die im Schatten der touristischen Leuchttürme eher mal übersehen werden, füllen das 192 Seiten umfassende Buch. Aufgeteilt in sieben Regionen sind Tipps der Kategorien Natur, Kunst und Kultur, Einkaufen, Traditionelles, Freizeit und Familie, Essen, Trinken, Übernachten sowie Überraschendes und Skurriles vorhanden. In diesem Reiseführer entdecken sowohl Einheimische als auch Urlauber Besonderes und Neues im Harz.

Crude – elektrischer Fahrspaß

Spannende Erlebnisse und tolle Menschen

Neben faszinierender Landschaft und imposanten Bauten sind es vor allem die Menschen, die mit ihrem Mut und ihrer Herzlichkeit begeistern. So beispielsweise Ramona und Christoph, die in Stiege mit Crude mutig in die Selbstständigkeit eingestiegen sind und ein besonderes Outdoor-Erlebnis anbieten. Mit dem Ziesel, einem elektrischen Raupenfahrzeug, geht es durch den Offroadpark oder durch das Gelände.

In Sankt Andreasberg freut sich Brigitte Rieger auf neugierige Gäste. In ihrer Allerlei Filzerei bietet sie handgefertigte Filzwaren – vom Lesezeichen bis zur traditionellen Mooskappe. In Kursen erklärt sie die Filzerei und bietet Teilnehmern die Möglichkeit, ihre eigenen Stücke herzustellen.

Einer der wohl außergewöhnlichsten Ausflugstipps im Harz ist das Kloster Münzenberg in Quedlinburg. Hier bekommt die Aussage „Leichen im Keller“ ein ganz neues Bild. Hinter den Fassaden hübscher Fachwerkhäuser verbirgt sich eine

Brigitte Rieger beim Filzen in ihrer Filzerei in Sankt Andreasberg

imposante Krypta und zahlreiche Überreste der einstigen Klosteranlage am Münzenberg. Überraschend eindrucksvoll. Ein „Muss“ bei einem Urlaub im Harz.

Neuer Reiseführer für den Harz

Der Reiseführer „99 x Harz wie sie ihn noch nicht kennen“ vom Bruckmann Verlag ist für 14,99 Euro im Buchhandel erhältlich. ISBN 9-783734-306723. Bei einer Erlebnis-Lesung wird dieser auch am 25. November um 19 Uhr in der Stadtbücherei in Braunlage vorgestellt.

Fotos: Stefan Sobotta – www.stefan-sobotta.com