Sommerferienprogramm: Auf Schatzsuche in Hahnenklee

Familien mit Kindern können in den Sommerferien in Hahnenklee auf Schatzsuche gehen. Auf ausgewählten Wanderwegen sind 15 Zahlencodes versteckt – einer davon öffnet die Schatzkiste in der Tourist-Information.

Liebesbankweg, Erlebnis-Bocksberg und Waldseebad

In den Sommerferien lohnt sich ein Ausflug nach Hahnenklee besonders. Neben dem Liebesbankweg und dem Erlebnis Bocksberg, die bei Familien beliebt sind, gibt es nun auch noch eine Schatzsuche. Es wird berichtet, dass der Harzer Berggeist Rübezahl bei Hahnenklee sein Unwesen getrieben und dabei seinen Schatz verloren hat. Mit einer Schatzkarte bestückt geht es los auf eine Entdeckertour für die ganze Familie. Ausgewählt wurden Wege, die auch mit Laufrädern oder Kinderwagen problemlos gemeistert werden können. Die unterwegs gefundenen Zahlencodes werden auf der Rückseite der Karte eingetragen. Damit sie leichter gefunden werden, sind die Fundstellen auf der Karte mit einem Kreuz markiert. Am Ende wartet die Schatzkiste darauf, geöffnet werden. Nur ein Code passt und diese wird auch noch vom Geist Rübezahls tagtäglich geändert. Wer den richtigen Code eingibt erhält von der Tourist-Information einen kleinen Schatz als Geschenk.

Liebesbankweg in Hahnenklee im Harz

An heißen Tagen lässt sich nach der Wandertour wunderbar abkühlen im Waldseebad am Kuttelbacher Teich. Dieser gehört übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft und ist auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.