Herbstausflug nach Thale und ins Bodetal

Blick ins Bodetal – (c) HTV/Bennet Dörge

Das Bodetal, das schroffste Felsental der Alpen, hat im Herbst eine besondere Anziehungskraft. Wenn man vom Hexentanzplatz aus den Nebelschwaden im Tal zusieht oder durch das bunte, raschelnde Laub läuft, ist magische Herbststimmung angesagt. Ein Ausflugstipp für die ganze Familie.

Seilbahnen Thale

Zu einem Besuch in Thale gehört auch die Fahrt mit der Seilbahn oder dem Sessellift. Die Seilbahn bringt die Gäste hinauf auf den sagenumwobenen Hexentanzplatz. Es geht steil bergauf. Die Kabinenbahn überwindet in den 3 bis 5 Minuten Fahrt einen Höhenunterschied von 245 Metern. Der Blick auf das faszinierende Bodetal ist einmalig.

Seilbahn zum Hexentanzplatz – (c) HTV/M. Gloger

Einige der Kabinen haben auch einen gläsernen Fußboden. Neben einem mulmigen Gefühl, dass sich ab bestimmte Höhenlagen einschleicht, ist es gleichermaßen faszinierend, wenn das Bodetal zu Füßen vorbei zieht. Der Sessellift führt hinauf zur Rosstrappe. Jeweils zu zweit geht es auf den eindrucksvollen Berg. Bei Regen gibt es einige mit Wetterschutzhaube versehene Sessel.

Verrückt, verhext und verzaubert: Erlebnisse auf dem Hexentanzplatz

Noch bis Ende Oktober ist das Hexenhaus auf dem Hexentanzplatz zu besuchen. Darin steht alles Kopf und die Familie erlebt eine verrückte Zeit. Viele lustige Details sind hier zu entdecken und „Normalität“ wird neu definiert.

Luchsgehege Hexentanzplatz Tierpark Harz
Ein Luchs im Tierpark Hexentanzplatz – (c) Uwe Köhler

Luchse, Bären, Wölfe und viele weitere einst heimischen Tiere des Harzes sind im Tierpark auf dem Hexentanzplatz zu sehen. 60 Tierarten haben in dem hübschen Landschaftspark mit altem Buchenbestand eine Heimat gefunden. In großzügigen Schaugehegen werden sie den Besuchern präsentiert. Kaninchen, Schafe und Ziegen sind im Streichelgehege zu finden.

Rasant wird es bei einer Fahrt mit dem Harz Bob. Die Allwetterrodelbahn lockt Groß und Klein zu einer lustigen Bobfahrt. Bis zu 40 km/h schaffen es die Bobs auf der rund 1000 Meter langen Strecke. Kurven und Jumps tragen zum Nervenkitzel bei.

Die Walpurgishalle, im altgermanischen Stil 1910 erbaut, zeigt auf großen Wandgemälden Walpurgisszenen aus Goethes Faust und Harzer Sagen. Von Ostern bis Ende Oktober ist sie zu besichtigen. Hier wird die Mystik der Walpurgisnacht künstlerisch vermittelt.

Wandern auf Wotans Spuren

Das Bodetal ist ein beliebtes Wandergebiet. Hier endet der Harzer-Hexen-Stieg. Bei einer Tageswanderung von Thale nach Altenbrak ist das schroffe Tal in seiner ganzen Schönheit zu erleben.

Wer sich für die Mythen und Sagen interessiert, der sollte den knapp 4 Kilometer langen Mythenweg gehen. Er führt durch die Stadt und ins Bodetal und verbindet zehn Skulpturen verschiedener Künstler. Im Fußweg eingelassene Glücksbringer, die Hufeisen, zeigen den Weg. Göttervater Wotan am Rathaus war die erste Skulptur. Ein schöner Spaziergang auf den Spuren von Mythen und Sagen.

Das Bodetal ist ein toller Ausflugstipp in einem Familienurlaub im Harz. Hier erleben Sie schöne Herbstwanderungen.

Ein Kommentar zu “Herbstausflug nach Thale und ins Bodetal