Harzer Weihnachtsmärkte 2018 – Stimmungsvolle Adventszeit

Blick auf den Goslarer Weihnachtsmarkt vom Turm der Marktkirche

Die Vorweihnachtszeit wird unseren Gästen im Harz versüßt durch die vielen stimmungsvollen Advents- und Weihnachtsmärkte. Wenn die malerischen Fachwerkstädte im Lichterglanz erstrahlen und Glühweinduft durch die Gassen zieht, dann beginnt die wohl gemütlichste Jahreszeit. Wir haben die schönsten Weihnachtsmärkte im Harz und die besten Veranstaltungstipps zusammen getragen.

Zum Weihnachtsmarktbummel in den Harz

Von Ende November bis teilweise nach Weihnachten sind die verschiedenen Weihnachtsmärkte im Harz geöffnet. Kleine Glühweintreffs in den Dörfern, romantische Weihnachtsmärkte in den Fachwerkstädten, Konzerte in den eindrucksvollen Kirchen und liebevolle Veranstaltungen für Klein und Groß bestimmen das Programm in der Vorweihnachtszeit. Einen Auszug der weihnachtlichen Veranstaltungen 2018 stellen wir Ihnen hier vor.

Advents- und Weihnachtsmärkte 2018 im Harz

23. November bis 6. Januar: Winterzauber in Bad Harzburg

Rund um den Port-Louis-Platz in der Bummelallee gibt es einen kleinen Wintermarkt mit Kinderkarussell, Glühwein, Schmalzkuchen und einigen weiteren Ständen.

Weihnachtsmarkt Goslar
Weihnachtsmarkt Goslar – (c) GMG; Stefan Sobotta

28. November bis 30. Dezember: Goslarer Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald

Die UNESCO Welterbestadt Goslar ist berühmt für ihren stimmungsvollen Weihnachtsmarkt und dem Weihnachtswald mitten in der Stadt. Rund 80 urige, stimmungsvolle Buden mit internationalen Leckereien, Kunsthandwerk und weihnachtlichem Schnick-Schnack beleben Marktplatz und Schuhhof. Vom Kirchturm der Marktkirche lässt sich der Weihnachtsglanz am besten begutachten.
Tipp: An den Advents-Donnerstagen lädt der Chor PopChor’n von 18 Uhr bis 20 Uhr zum Mitsingen in den Innenhof des Restaurants Schiefer ein.

28. November bis 23. Dezember: Weihnachtsmarkt in Osterode

In Osterode steht in diesem Jahr jedes Adventswochenende unter einem anderen Motto zum Thema Liebe. Menschenliebe, Heimatliebe, Tierliebe und Nächstenliebe werden durch Programm und Aussteller in den Mittelpunkt gerückt.

Größter Adventskalender Weihnachtsmarkt Osterode

28. November bis 20. Dezember: Qudlinburger Adventszauber

Die UNESCO Welterbestadt Quedlinburg wird auch als Adventsstadt bezeichnet. Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus lockt tausende Besucher. Begehrt sind die Adventswochenenden, an denen Samstag und Sonntag die privaten Höfe der Fachwerkhäuser öffnen. Advent in den Höfen muss man einmal besucht haben. Der lebendige Adventskalender ist ein weiterer Anziehungspunkt. Täglich um 16 Uhr, Heilig Abend um 13 Uhr öffnet sich eine Tür der festlich geschmückten Fachwerkhäuser am Schlossberg und es wird eine Überraschung bereitgehalten.

30. November bis 2. Dezember: Blankenburger Schlossweihnacht

Zum 6. Mal wird im Innenhof des Großen Schlosses in Blankenburg die Schlossweihnacht mit Ständen und Programm gefeiert. Konzerte im Schlosstheater und Teesalon im Grauen Saal.

30. November bis 30. Dezember: Duderstädter Weihnachtstreff

Adventsdorf in der malerischen Innenstadt von Duderstadt mit Sternenzauber (zahlreiche Sterne erhellen die Innenstadt). Im Rathaus wird täglich ein neues Fenster mit einem Stern beleuchtet als symbolischer Adventskalender.

30. November bis 20. Dezember: Weihnachtsmarkt Nordhausen

In der Stadt des Nordhäuser Doppelkorns findet auf dem Rathausplatz der alljährliche einladende Weihnachtsmarkt mit Musik, Weihnachtsmann, Kunsthandwerk und Speis und Trank statt.

Weihnachtsmarkt in Wernigerode (Foto: Wernigerode Tourismus GmbH)
Weihnachtsmarkt in Wernigerode (Foto: Wernigerode Tourismus GmbH)

30. November bis 23. Dezember: Weihnachtsmarkt Wernigerode

Die bunte Stadt am Harz Wernigerode erstrahlt zur Weihnachtszeit im wunderschönen Lichterglanz. Auf dem Marktplatz findet traditionell der Weihnachtsmarkt statt, unter anderem mit Puppentheater und Märchenlesung. Ein Wintermarkt (30.11.-06.01.) findet hinter dem Rathaus am sehenswerten Oberpfarrkirchhof statt.

30. November bis 29. Dezember: Wiedaer Krippenweihnacht

23 Krippen mit lebensgroßen Figuren, eine Krippenausstellung im Rathaus und viele Krippen in den Fenstern und Räumen der Gastronomie machen einen Bummel durch den kleinen Ort Wieda zu einem besonderen weihnachtlichen Erlebnis.

8. und 9. Dezember: Köhlerweihnacht in Hasselfelde

Die Harzköhlerei Stemberghaus bietet eine gemütliche Zeit bei Jagertee und Co. Der Weihnachtsmann kommt ans Lagerfeuer und am Sonntag findet wein Weihnachtsbaumverkauf statt.

14. und 15. Dezember: Wipfelweihnacht in Bad Harzburg

Weihnachtsstimmung auf dem Baumwipfelpfad mit Illumination, Kunsthandwerk und Musik.

21. Dezember bis 6. Januar: Wintermarkt in Braunlage

Die Neue Mitte wird zum winterlichen Treffpunkt in Braunlage mit Harzer Spezialitäten und einem Karussell für die Kids.

Weihnachten unter Tage

15. und 16. Dezember: Weihnachtlicher Rammelsberg Goslar

Eintauchen in die Unterwelt des Harzes und das bei stimmungsvoller Beleuchtung, weihnachtlicher Musik und Leckereien passend zum Advent. Der Weihnachtliche Rammelsberg ist ein Veranstaltungshöhepunkt des Jahres in Goslar.

Adventskonzerte

  • 01. Dezember: Wernigerode, St. Sylvestri Kirche: „J.S. Bach – Weihnachtsoratorium (I-III)“
  • 04. Dezember: Walkenrieder Kreuzgangkonzerte „Norwegian Christmas – Norsk Jul“
  • 08. Dezember: Bad Sachsa, St. Nikolai Kirche: „Christmas Jazz: Nordsnø Ensemble“
  • 18. Dezember: Walkenrieder Kreuzgangkonzerte: „Russische Weihnacht“
  • 24. Dezember: Braunlage, Kurgastzentrum: Weihnachtliches Konzert mit „The Fellas“

Theater:

8., 9. und 27. Dezember: Höhlentheater in der Baumannshöhle Rübeland – „Eine Weihnachtsgeschichte“

Hier finden Sie vom Harzer Tourismusverband eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte.

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub in der Advents- und Weihnachtszeit im Harz Hotel Altes Forsthaus Braunlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.