Spaß und Spannung auf dem Eis: 23. Offene Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen

Mit Bügeleisen zum Deutschen Meister werden? Klingt kurios und wenig sportlich. Doch die Setzbügeleisen-Schützen, die sich einmal im Jahr in Braunlage zur Deutschen Meisterschaft treffen, sehen das ganz anders. Spaß und Spannung ist dabei, wenn Omas Bügeleisen über das Eis sausen. Mitmachen kann jeder am 16. März im Eisstadion Braunlage.

Wettkampfstimmung im Eisstadion Braunlage

Los geht es am 16. März um 10 Uhr mit dem offenen Training, bevor ab 11 Uhr die Qualifikationsdurchläufe beginnen. Rund 100 Teilnehmer werden zur Deutschen Meisterschaft erwartet. Entsprechend präpariert ist das Braunlager Eisstadion: Flaggen werden gehisst, die begehrten Pokale anschaulich präsentiert und die Wettkampfbahnen genau ausgemessen. Auch wenn der Spaß überwiegt, so ist der Ablauf doch professionell, für den das eingespielte Team der Treppenterrier aus Bockenem sorgt. Der Verein der Treppenterrier feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag, nimmt seit 20 Jahren aktiv an den Setzbügeleisen-Meisterschaften teil und ist seit 2012 Ausrichter der Deutschen Meisterschaft.

Das Besondere an dieser Meisterschaft: Sie ist offen für alle. Mindestalter ist 10 Jahre, dann kann an der Jugendmeisterschaft teilgenommen werden. Ab 17 Jahren starten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Damen oder Herren Klasse. Wer spontan vor Ort ist kann einfach mit einsteigen und vielleicht den Meistertitel ergattern – Anmeldungen am Wettkampftag sind unter Vorbehalt möglich. Zugehörigkeit zu Clubs und Vereinen ist nicht erforderlich. Und auch der Trainingsstand ist für die Erfolgsaussichten nicht immer entscheidend. Das Gefühl für Eis und Bügeleisen ist ausschlaggebend und natürlich die Nerven.

Ablauf der Deutschen Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen

Das Regelwerk der Setzbügeleisenschützen ist recht einfach. Das Bügeleisen muss flach aufgesetzt und mit der Spitze nach vorn gespielt werden. Der Schütze darf die Startmarkierung nicht übertreten. Berührte oder umgefallene Hölzer werden nach Farben gewertet (grün = &, weiß = 8, rot = 10 Punkte). Kippt das Bügeleisen um oder überschlägt sich, ist der Schuss ungültig. Es werden sechs Eisen geschossen, von denen die fünf besten in die Wertung einfließen. Das Ergebnis von sechs Durchgängen (Jugendliche vier) wird addiert und entscheidet während der Qualifikation die Teilnahme am Finale. Für die Sportgeräte, die Setzbügeleisen, gibt es definierte Maße. Wer sein eigenes Bügeleisen mitbringt, kann dies vor Ort für die Teilnahme zulassen.

In der Herrenklasse erreichen 32 Teilnehmer das Finale, bei den Damen und Jugendlichen sind es 16. Damen und Herren spielen Viertel-, Halbfinale und Finale, die Jugendlichen nur Halbfinale und Finale. Jeweils die besten 50% kommen in die nächste Runde. Die erzielten Punkte aus den Finalrunden werden fortgeschrieben und führen dann zum Gesamtergebnis.

Immer drei Spieler können sich auch zu einem Team zusammenfinden. Ihre erzielten Punkte werden addiert und entscheiden über den Teamerfolg.

Der Zeitplan der Meisterschaft:

  • ab 10 Uhr offenes Training
  • um 11 Uhr Beginn der Qualifikation
  • ab 14.30 Uhr Beginn der Finale
  • anschl. Siegerehrung

Startgebühren:

  • Erwachsene 8 €
  • Jugendliche (10-16 J.) 4,50 €
  • Trainingskarten 1,50 €
  • Eintritt frei im Eisstadion

Anmeldung bis 12. März an Treppenterrier.Bockenem@gmx.de
Infos zum Setzbügeleisenschießen: www.treppenterrier-bockenem.de

Die Geschichte des Setzbügeleisen-Eisschießens

Entstanden ist die Idee in Wildemann im Oberharz, als Ulrich Fuchs nach dem Skiwachsen die historischen Setzbügeleisen zum Abkühlen über die verschneite Straße sausen ließ. Daraus machte er ein Spiel für die Gäste in Wildemann. 1986 wurde der erste Wettkampf auf einem Teich in Wildemann ausgerichtet. Um gleiche Bedingungen für alle Spieler zu erreichen, wurde die Meisterschaft ein Jahr später nach Altenau und seit 2008 nach Braunlage in das Eisstadion verlegt. Zum 23. Mal wird die Offene Deutsche Meisterschaft ausgetragen, die eine treue Fangemeinde hat und doch jedes Jahr auch neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer hinzu gewinnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.