Kloster Michaelstein

Kloster Michaelstein Kloster Michaelstein

Kloster Michaelstein

Vor den Toren der Stadt Blankenburg/Harz, in waldreicher und reizvoller Landschaft gelegen, befindet sich das ehemalige Kloster Michaelstein. Anfang des 12. Jahrhunderts beschloss das Generalkapitel des noch jungen Zisterzienserordens: In Städten, befestigten Orten und Dörfern dürfen keine Klöster gebaut werden. Dieses Gesetz wurde auch hier im Harz befolgt, als das dem Erzengel Michael geweihte entstand.

Es erlebte im Mittelalter eine längere wirtschaftliche Blütezeit, seine Äbte wurden wiederholt zu geistlichen Aufträgen durch die Päpste herangezogen. 1543 legte der letzte katholische Abt sein Amt nieder, die Grafen von Blankenburg übernahmen das Kloster. Sie richteten eine Klosterschule ein, die auch nach Übernahme durch die Herzöge von Braunschweig Bestand hatte. Anfang des 18. Jahrhunderts ließ Herzog Ludwig-Rudolf umfangreiche Baumaßnahmen durchführen und ein Predigerseminar einrichten. Nach der französischen Fremdherrschaft hatte Michaelstein nur noch wirtschaftliche Funktionen, die das Klostergut auch nach der so genannten Bodenreform unter verschiedenen Rechtsträgern behielt. Heute haben die Stiftung Kloster Michaelstein – Musikinstitut für Aufführungspraxis und die Landesmusikakademie hier ihren Sitz. Das Kloster bietet ganzjährig Veranstaltungen und ist ein beliebtes Ausflugsziel an der Straße der Romanik.

Auf dem Gelände befindet sich das Fischrestaurant “zum Klosterfischer” . Schon in Mittelalter züchteten in Michaelstein Zisterziensermönche schmackafte Süßwasserfische. Heute wird diese Tradition fortgesetzt und Regenbogen-, Lachs- und Bachforellen, Schleien und Karpfen in sauberer Natur und sauberem Wasser herangezüchtet.

An den zum Teil historischen Teichanlagen kann man wunderbar spazieren gehen und die Natur sowie schöne Ausblicke auf die  Umgebung genießen.

Connect with Facebook


Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree