Wandern auf dem Harzer-Hexen-Stieg im Jubiläumsjahr

wandern hexen stieg Wandern auf dem Harzer Hexen Stieg im JubiläumsjahrAuf rund 100 Kilometern führt der wohl beliebteste Harzer Fernwanderweg von Osterode nach Thale. Der Harzer-Hexen-Stieg feiert am 3. Oktober 2013 sein 10-jähriges Jubiläum. Grund genug, diesen Wanderweg mit verschiedenen Aktionen verstärkt zu beleben. Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Top Trail of Germany“ verbindet die schönsten Landschaften der magischen Gebirgswelt, führt vorbei an Zeitzeugen der Bergbaugeschichte und der deutsch-deutschen Vergangenheit und lässt viel Freiraum für das individuelle Wander- und Naturerlebnis.  Braunlage liegt als Etappenort an der Brockenumgehung  und ist guter Ausgangspunkt für Wanderungen auf Teilstrecken mit einer festen Unterkunft.

Wer einen Wanderurlaub im Harz plant, der wird immer auch dem Harzer Hexenstieg begegnen. Auf vorhandenen Wanderwegen wurde vor 10 Jahren der Fernwanderweg als Verbindung der gesamten Region eröffnet. Von Osterode aus im Südwesten geht es hinauf in den Oberharz. Zwischen Buntenbock, Clausthal-Zellerfeld und Altenau wandern Urlauber durch das UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft. Entlang der idyllischen Teiche und verwunschenen Gräben erfährt der Harz-Gast viel über die Bergbautradition der Region und wie sie die Landschaft prägte. Hinter Altenau führt ein steiler, abenteuerlicher Anstieg hinauf zum Torfhaus, wo sich der Hexen-Stieg gabelt. Wanderer können sich zwischen der Hauptroute über den sagenumwobenen Brocken oder der Brockenumgehung über Sankt Andreasberg und Braunlage entscheiden. Beide Strecken führen zum Wandern im Nationalpark Harz.

wandern hexen stieg htv gloger Wandern auf dem Harzer Hexen Stieg im JubiläumsjahrÜber den Goetheweg geht es vorbei an Hochmooren und durch ursprüngliche Wildnis hinauf zum höchsten Etappenziel. Der Brocken mit 1.141 Metern Höhe ist der höchste Punkt in Norddeutschland und besticht durch seine urwüchsige Natur, seine besonderen klimatischen Verhältnissen und seine Bedeutung in der deutsch-deutschen Geschichte, der Besucher des Brockenhauses auf die Spur kommen. Der Abstieg erfolgt ebenfalls durch die Bergwildnis des Nationalparks bis zum Etappenort Drei-Annen-Hohne.

In Königshütte trifft Hauptweg und Brockenumgehung wieder auf einander. Auch hier kann der Wanderer zwischen zwei Varianten wählen. Die Nordroute führt von Königshütte über Rübeland nach Altenbrak. Die Südroute hingegen führt über Hasselfelde nach Altenbrak. Grund für diese Varianten ist der Rappbodestausee, der größte Stausee im Harz und reine Trinkwassertalsperre. Die verschiedenen Wanderrouten können gleichermaßen zu einer Rundwanderung um den Stausee genutzt werden, auch wenn der Weg nicht direkt am Ufer entlang führt. Immer wieder können Besucher den Blick über das Wasser oder die Wälder genießen.

Die Schlussetappe von Altenbrak nach Thale ist der wohl landschaftlich spektakulärste Teil des Harzer Hexen Stieges. Das Bodetal verengt sich hier und führt durch eine schroffe Felsenschlucht. Oft auch als „Grand Canyon des Harzes“ bezeichnet, zählt das Bodetal zu den beeindruckenden Naturlandschaften des Harzes. In der Winterzeit ist der schmale Pfad zwischen den hoch aufragenden Felsen jedoch gesperrt. Dann gibt es eine Umgehung, die oberhalb des Tals zum Hexentanzplatz führt.

Harzer-Hexen-Stieg Brockenumgehung

Als Alternative zur Brockenüberquerung führt die Brockenumgehung südlich an dem sagenumwobenen Berg vorbei. Vom Torfhaus geht es durch den Nationalpark Harz vorbei am Oderteich, Deutschlands älteste Talsperre, und durch das Odertal bis nach St. Andreasberg. Gerade im Frühsommer leuchten die Bergwiesen um den Oberharzer Ortsteil von Braunlage in bunten Farben. Etwa auf der Hälfte der gut 38 Kilometer langen Etappe liegt der Urlaubsort Braunlage. Im Harz Hotel Altes Forsthaus mitten im Ort sind Wanderer herzlich willkommen und können sich im Restaurant stärken. Von Braunlage aus geht es Richtung Elend und vorbei an der Mandelholz Talsperre, bis bei Königshütte der Hauptweg wieder erreicht wird.

10 Jahre Harzer-Hexen-Stieg – Jubiläumsveranstaltungen

Am 3. Oktober 2003 wurde der Harzer Hexenstieg, ein Gemeinschaftsprojekt von Harzklub und Harzer Tourismusverband, feierlich eröffnet. Im Jubiläumsjahr 2013 werden daher verschiedene Wanderungen und Veranstaltungen dem Fernwanderweg gewidmet.

bodetal m hesse Wandern auf dem Harzer Hexen Stieg im JubiläumsjahrAuftakt bildet die Eröffnung der Wandersaison Harzer Wandernadel am 13. April 2013 im Oberharz am Polsterberger Hubhaus. Die Wandernadel betreut 222 Stempelstellen im gesamten Harz und hat ein echtes Sammelfieber unter Wanderern ausgelöst. Bei geführten Sternwanderungen von Altenau, Buntenbock, Clausthal-Zellerfeld  und Schulenberg erwandern Harz Urlauber und Einheimische gemeinsam den Harzer-Hexen-Stieg im Bereich der Oberharzer Wasserwirtschaft. Bei musikalischer Umrahmung wird am Polsterberger Hubhaus ab 12 Uhr das Jubiläum feierlich begangen. Als Erinnerung wird eine Brosche mit Grünem Gestein „10 Jahre Harzer-Hexen-Stieg“ aufgelegt.

Mit einem besonderen Familien-Event feiert der Startort Osterode das Jubiläum „seines“ Hexenstieges am 19. Juli 2013. Begleitet von mehreren Eseln startet die Familienwanderung auf einer Teilstrecke des Harzer-Hexen-Stieges. Spiel, Spaß und Naturgenuss ist für die ganze Familie garantiert.

Die jährlich stattfindende Sternwanderung der Harzklub-Zweigvereine, zu der über 1000 Wanderer erwartet werden, hat in diesem Jahr anlässlich „10 Jahre Harzer-Hexen-Stieg“ Thale und das Bodetal als Zielort auserkoren. Am 15. September 2013 werden die Wandergruppen über unterschiedliche Strecken zu einem traditionellen Abschluss nach Thale wandern.

Erlebnisinseln am Wegesrand

Passend zum 10-jährigen Jubiläum werden im Laufe des Jahres erste Erlebnisinseln entlang des Harzer-Hexen-Stieges errichtet. Ziel ist es, das Augenmerk verstärkt auf Besonderheiten und Schätze entlang des Weges zu lenken. Bei einem Wanderurlaub im Harz sollen die Geheimnisse der Region nicht verborgen bleiben. Gleichzeitig laden die Erlebnisinseln als Orte der Besinnung und Ruhe zu einer Pause ein. Insgesamt sind zwölf Stationen am Harzer Hexen Stieg geplant, wovon einige im Laufe des Jahres 2013 errichtet werden.

Informationen Harzer Hexenstieg:
Ausführliche Informationen zum Harzer-Hexen-Stieg und Wegbeschreibung

Die App für unterwegs

 

Buchen Sie für einen Wanderurlaub im Harz und entspannte Wanderungen auf dem Harzer-Hexen-Stieg das Angebot „Harz Aktiv“ im Harz Hotel Altes Forsthaus Braunlage. Sie übernachten in unseren gemütlichen Zimmern, erhalten eine Harzkarte zur Routenplanung und werden mit Lunchpaket und Getränk für unterwegs ausgestattet – ab 132 Euro pro Person.

 

One thought on “Wandern auf dem Harzer-Hexen-Stieg im Jubiläumsjahr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie können sich mit Ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree