Fit für die Wandersaison im Harz

Der Frühling kehrt langsam auch in den höheren Regionen des Harzes ein und der Schnee schwindet. Jetzt heißt es wieder Wanderstiefel auspacken und die magische Gebirgswelt zu Fuß erobern. Wir geben ein paar Tipps zum Start in die Wandersaison.

Kondition über-, Höhenmeter unterschätzen

Auch wenn der Harz zu den Mittelgebirgen gehört, so haben es einige Wanderrouten mit teils steilen Aufstiegen doch in sich. Gerade bei den ersten Wandertouren nach dem Winter ist es daher empfehlenswert, die Strecke genauer zu planen. Statt sich bereits bei der ersten Wanderung zu verausgaben und von Muskelkater geplagt die Lust am Wandern zu verlieren gilt es, kontinuierlich wieder Kondition aufzubauen. Selbst wer in den Wintermonaten regelmäßig im Fitnesscenter war wird merken, dass steile Auf- und Abstiege andere Muskelgruppen ansprechen.

Um Kondition aufzubauen ist auch ein gleichmäßiges Tempo sinnvoll. Das sorgt für eine kontinuierliche Beanspruchung des Körpers, ohne ihn zu überlasten. Wenn Sie in einer Gruppe wandern, dann sollte das schwächste Mitglied das Tempo vorgeben. Nichts ist frustrierender, als wenn ein Teil der Gruppe ständig warten muss und ein anderer Teil nicht mal eine kurze Verschnaufpause bekommt. Sinnvoll ist es, wenn sich Menschen mit ähnlicher Konstitution zum gemeinsamen Wandern treffen.

Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung

Für ungetrübten Wanderspaß ist die passende Ausrüstung da A und O, zumindest, wenn die Touren über mehrere Stunden oder vielleicht auch den ganzen Tag gehen. Auch wenn es im Harz im Vergleich zum Wandern in den Alpen beispielsweise häufig über gut ausgebaute, bequeme Wander- und Forstwege geht, sind es doch die Füße, die uns durch die Gegend tragen. Leichtes, festes Schuhwerk ist daher sinnvoll. Bei einigen Strecken, wie zum Beispiel der Weg über die Schurre ins Bodetal oder ein Aufstieg zum Brocken über das Eckerloch sind durchaus auch Wanderstiefel empfehlenswert. Die teils recht steilen Abschnitte führen über Geröll und Gestein, was Trittsicherheit erforderlich macht. Für Halbtages- oder Tageswanderungen empfehlen sich eingelaufene Schuhe. Neue Wanderschuhe sollten Sie erst einmal auf kurzen Strecken nutzen, um Blasen oder Scheuerstellen zu vermeiden.

Das Bodetal ist durchaus anspruchsvoll für Wanderer

Ein „Muss“ für jede Wanderung im Harz ist wetterfeste Kleidung. Das Wetter kann hier schnell mal wechseln und auf den höheren Gipfeln herrscht häufig ein kühler Wind. Aufgeheizt vom Aufstieg ist da eine winddichte, leichte Jacke wertvoll. Um auch bei Regenschauern gut gerüstet zu sein, sollte eine wasserdichte Regenjacke ebenfalls dabei sein. Ein Regenschirm ist, je nach Windlage, weniger hilfreich.

Familienurlaub im Harz

Familienurlaub im Harz

Entdecken Sie hier unser beliebtestes Angebot für Ihren Familienurlaub im Harz.

In einem kleinen leichten Wanderrucksack können Kleidungsstücke, Taschentücher, vielleicht eine Taschenlampe und etwas Proviant verstaut werden. So sind Sie gut gerüstet für Ihre Wanderung im Harz.

Wem die passende Wanderausrüstung fehlt, der wird bei Black & White in Braunlage fündig. Bei dem Outdoor-Ausstatter erhalten Sie eine gute Beratung und qualitativ hochwertige Produkte.

Proviant für unterwegs

Im Harz gibt es zahlreiche Wald- und Wandergaststätten, die zur Einkehr einladen. Der Harzer BaudenSteig verbindet im Südharz zehn teils urige, teils moderne Einkehrmöglichkeiten oftmals mit tollen Ausblicken. Doch gerade die Harz Wanderer, die sich lieber abseits der Hauptrouten bewegen, sollten an etwas Proviant denken. Wasser oder isotonische Getränke, einen Apfel, Müsliriegel oder Schokolade und ein Brot lassen das Herz lachen, wenn die Kräfte zwischendurch nachlassen. Zudem gibt es unterwegs häufig Schutzhütten oder Ratsplätze, die ideal sind für ein gemütliches Picknick. Wichtig ist es, dass Sie Ihren Müll auch wieder mitnehmen. Daher einfach einen kleinen Müllsack mit ins Wandergepäck und schon sind Sie bestens gerüstet.

Wanderurlaub im Harz

In Deutschland gehört der Harz zu den beliebtesten Wandergebieten. Entsprechend nutzen viele Menschen die Urlaubszeit für schöne Touren durch die Regio n. Vom Harz Hotel Altes Forsthaus in Braunlage aus lassen sich vielseitige Wanderungen durch den Nationalpark Harz und durch die Harzer Berge unternehmen. Auch fürs Wandern ohne Gepäck, beispielsweise auf dem Harzer-Hexen-Stieg, ist das Hotel eine geeignete Unterkunft. Auf der großen Sonnenterrasse können sich Wanderer während oder nach einer Tour bei frischem Kuchen und guter deutscher Küche stärken.

harz hotel terrasse restaurant